13. September 2022

Einladung zur Informationsveranstaltung des Regierungspräsidiums Freiburg zum „Bronner Wehr“ am 16. September 2022 um 15.00 Uhr in die Festhalle Fridingen

Die europäische Wasserrahmenrichtlinie fordert die Herstellung eines guten ökologischen und chemischen Zustands aller Oberflächengewässer. Neben der vorhandenen Wasserqualität und dem Erhalt des Artenreichtums wird hierbei insbesondere auf die Durchgängigkeit der einzelnen Fließgewässer ganz spezifisch Wert gelegt.

Bereits vor mehreren Jahren haben sich deshalb die Fachbehörden auch mit den örtlichen Gegebenheiten im Bereich des „Bronner Wehrs“ auseinandergesetzt, das sich im Alleineigentum des Landes befindet. Der Oberstrom des Wehres erstreckt sich auf eine Stillwasserstrecke von rd. 2,5 km Länge. Die dortige Wehranlage soll angeblich aus Sicht der Fachbehörden eine Barriere darstellen, welche sich nach deren Ansicht hinsichtlich der Stillwasserstrecke nachteilig auf die natürlichen Lebensgemeinschaften auswirkt, denen dadurch die ökologische Durchwanderbarkeit genommen wird. Zudem wird behauptet, dass es durch den Stauraum zu beträchtlichen Faulschlamm-Ablagerungen und damit einer zeitweisen stark defizitären Wasserqualität kommt, wodurch eine zusätzliche Belastung für die unteren Flussabschnitte eintritt.

Auf ausdrücklichen Wunsch der Stadtverwaltung wird das Regierungspräsidium Freiburg allen interessierten Bürger und Bürgerinnen  

am Freitag 16.09.2022 von 15.00 bis ca. 17.00 Uhr

nunmehr nicht wie ursprünglich geplant am „Bronner Wehr“, sondern in der Festhalle Fridingen die geplante Herstellung der ökologischen Durchgängigkeit am Bronner Wehr vorstellen und begründen.

Es ist von wasserwirtschaftlicher Seite beabsichtigt, das hierfür erforderliche Genehmigungsverfahren noch in diesem Jahr in die Wege zu leiten. In der Veranstaltung wird das Regierungspräsidium über die Ziele und die Umsetzung der geplanten Maßnahmen im Zusammenhang mit dem geplanten Rückbau des Wehres und einer damit vorgesehenen Verbesserung der Gewässerstruktur in der entsprechenden Stillwasserfließstrecke informieren. Neben dem beauftragten Planungsbüro und Vertretern des Landratsamtes werden hierbei auch Fachleute aus den Bereichen der Fischökologie und der Wasserrahmenrichtlinie anwesend sein und für Fragen zur Verfügung stehen.

Nutzen Sie die Gelegenheit mit den Behördenvertretern über den umstrittenen Rückbau des Bronner Wehrs  in den Austausch zu treten  und Ihre Sichtweisen vorzubringen.

Mit freundlichen Grüßen

Stefan Waizenegger
Bürgermeister