Müllentsorgung - Öffnungszeiten Wertstoffhöfe

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Wo entsorge ich was ??



Was bei welchen Sammlungen mitgenommen wird, erfahren Sie im Abfallkalender, der 2 Mal im Jahr an alle Haushalte verteilt wird.

Restmüll:
In der grauen Restmülltonne wird nicht verwertbarer Müll gesammelt.

Biomüll:
In der braunen Biomülltonne wird kompostierbarer Müll gesammelt.

Wichtig:

  • den Biomüll unbedingt sauber trennen von allen anderen Abfällen
  • den Biomüll nur in Papierbeutel oder Zeitungen verpacken
  • keine Biofolienbeutel oder Plastikbeutel für den Biomüll verwenden
  • die Tonne nicht überfüllen, den Deckel schließen


Wert-Tonne / Gelber Sack


Die Wert-Tonne mit dem "Grünen Punkt" bzw. der Gelbe Sack sind nur zum Sammeln von

Verpackungsmaterial aus:

  • Kunststoff
  • Verbundstoff und
  • Metall

Kunststoffe, die kein Verpackungsmaterial waren, gehören in das Restmüllfach der MEKAM oder wenn es größere Teil sind zum Spermüll.

 
Papiertonne

In der blauen Papiertonne wird nur Papier und Karton gesammelt. Z.B.: Zeitschriften, Zeitungen, Illustrierte, Bücher, Kataloge, Prospekte, Korrespondenz, Verpackungen aus Papier und Pappe sowie Kartonagen (unbedingt zerkleinern!).

Nichts neben oder auf die Tonne stellen.

Bei Bedarf weitere kostenlose Papiertonne anfordern.

 

Sperrmüllsammlung


Sperrmüll ist der sperriger Restmüll aus privaten Haushalten, der zu groß für die Restmülltonne ist. Dazu gehören beispielsweise alle Holzmöbel, Poltermöbel, Matratzen, Bettroste, Federbetten, große Mengen Tapetenreste, ....

Ausgeschlossen:
Abfälle aus Gebäuderenovierungen und Haushaltsauflösungen, sämtliche metallischen Gegenstände, Kartonagen, Grünschnitt und alle Elektrogeräte.


Drei Schritte bis zur Abolung des Sperrmülls

  • Anmeldung schriftlich mit einer Karte
  • schriftliche Terminbestätigung der Abfuhrfirma abwarten
  • am genannten Abfuhrtag den Sperrmüll bis spätestens 6 Uhr am Straßenrand bereitstellen


Schrottsammlung

Gesammelt werden alle Metallgegenstände aus Haushaltungen. Sie dürfen dünn mit Kunststoff beschichtet oder emailliert sein (z.B. Gartenstühle, Badewannen, Drahtzäune..)

Die Altmaterialsammlung wird in Fridingen 2 Mal jährlich von der Stadtkapelle durchgeführt. Termine sind im Veranstaltungskalenderaufgeführt.


Elektrogerätesammlung

Alle Elektrogeräte aus privaten Haushalten werden gesammelt ("alles was einen Stecker hat..."). Dazu gehören: Waschmaschinen, Herde, PCs, Drucker, Monitore, Kühlschränke, Kaffeemaschinen, Radios, Rasierapparate, Ölradiatoren, Gefriertruhen, Stereoanlagen, ...
Bei Nachtspeicheröfen bitte die Abfallberatung fragen.


Schadstoffmobil

Folgende Schadstoffe können alle Haushalte kostenlos am Schadstoffmobil abgeben:

  • Autobatterien, Batterien, Knopfzellen,
  • Farbe, Lacke, Lösungsmittel,
  • Haushaltschemikalien,
  • Spraydosen,
  • quecksilberhaltige Stoffe,
  • Säuren und Laugen,
  • Feuerlöscher,
  • Holzschutzmittel, u.a.

 Bitte keine Schadstoffe unbeauftsichtigt abstellen!

Die Termine sind im Abfallkalender aufgeführt.


Grünschnitt

Die Grünschnitt-Annahmestelle (Fridingen: Standort Schelmenhalde/Steinbruch, immer samstags von 10:00 Uhr - 11:30 Uhr) ist von April bis Mitte November jeden Jahres geöffnet.


Glascontainer

Altglas bitte getrennt nach Farben Weiß, Braun und Grün einwerfen. Den Plan für die Glascontainerstandorte finden Sie hier!

Erlaubte Einwurfzeiten:


Montag bis Samstag von 07.00 Uhr bis 20.00 Uhr
Kein Einwurf an Sonn- und Feiertagen!

 




Die mobilen Grünschnittannahmestelle in Fridingen ist von April bis November geöffnet.


Sonderöffnungszeiten
Wenn größere Bauschutt- oder Aushubmassen anfallen, können Sonderöffnungszeiten vereinbart werden. Anlieferer wenden sich in diesen Fällen rechtzeitig vorher an das Kreisplanungsamt des Landkreises Tuttlingen (Telefon 07461 / 926-1032, Telefax 07461 / 926-99 1032).


Folgende Wertstoffe werden in haushaltsüblichen Mengen kostenlos entgegengenommen:

  • Papier/Karton
  • Glas (Flach- und Hohlglas)
  • Schrott (alle metallischen Gegenstände)
  • Elektrogeräte ("alles, was einen Stecker hat")
  • Styroporverpackungen
  • Kunststoffkanister und Verpackungsfolien
  • Altkleider
  • Schuhe
  • Möbel aus Holz
  • Grünschnitt (Abgabe in Talheim nicht möglich)
  • Batterien (PKW-Batterien, Haushaltsbatterien)
  • Korken
  • CDs und DVDs
  • Leuchtstofflampen und Energiesparlampen NEU!

Weitere Informationen finden Sie bei der Abfallberatung Tuttlingen